www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout


Torsten Albers, Nicolai Worm und Kirsten Segler - Der LOGI MuskelcoachTorsten Albers, Nicolai Worm und Kirsten Segler
Der LOGI Muskelcoach

KEN. Seit ich ins Studio gehe, verfolge ich im Rahmen meiner genetischen Möglichkeiten das Fitness-Optimum. Kaum meine ich, es erreicht zu haben, ist es auch schon wieder weg und lässt mich ratlos stehen. Der LOGI-Muskelcoach bietet dazu Antworten.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Dr. Torsten Albert (Sport- und Ernährungsmediziner), Dr. Nicolai Worm (Begründer der LOGI-Methode zur gesunden Ernährung) und Kirsten Segler (Diplom-Biologin) haben sich zusammengetan, um der Kraftsport-Szene auf die Sprünge zu helfen. Ihr Buch ist ziemlich rund, soweit ich das nach jahrelangem Hanteltraining und den anschließenden Diskussionen im Entmüdungsbad beurteilen kann.

Sporternährung für Muskelaufbau und Ausdauertraining

Irgendwann sollte man/frau ein Resümee ziehen, was geholfen hat und ob sich von den Großeltern über die Eltern bis zur eigenen Generation irgendwelche Muster abzeichnen, die unseren Träumen Grenzen setzen. Fette, Kohlehydrate, Eiweiße, Trainingsziele und Trainingspläne von mehr Muskeln oder mehr Kraftschnelligkeit bis zu mehr Ausdauer; Ernährung »normal« oder mit Nahrungsergänzungsmitteln; das alles mit Pros und Kontras für Mann und Frau. – »Der LOGI-Muskelcoach« lässt wohl kaum ein Interesse rund um die Fitness und den angemessenen Muskelaufbau aus.

Torsten Albers und seine Mitstreiter räumen ordentlich auf mit »Bauch, Beine, Po« und dem »Sixpack«. Alle haben es, zumindest die Männer, aber sichtbar wird die gerippte Muskulatur erst ab einem sehr geringen Körperfettanteil. Den erreicht niemand von heute auf morgen. Wie bei »Bauch, Beine, Po« können wir noch so sehr die unmittelbar beteiligten Muskeln trainieren, der Körper entscheidet selbst, aus welchen Depots er seine Energie zuerst bezieht. Regelmäßiges Joggen macht am Ende dünnere Arme, während »Bauch, Beine, Po« gleich bleiben. Will man/frau das?

Die gute Nachricht: Muskelaufbau ist kein hoffnungsloser Fall. Fitness tut immer gut, selbst wenn die Wunschoptik hinterherhinkt. Je mehr Muskeln, um so mehr Grundumsatz haben wir selbst im Ruhezustand, und das knabbert dann wieder an den Depots. Minimal zwar, aber besser ist das. Wer durch Sport an der Hantelbank oder mit den Kraftmaschinen abnehmen möchte, könnte anfangs sogar enttäuscht sein. Tauschen wir abtrainiertes Fett durch antrainierte Muskeln, nehmen wir zumindest anfangs sogar eher zu als ab. Selbst radikales Abnehmen sollten wir durch Krafttraining begleiten, damit wir hinterher nicht schlank, aber mit schlaffen Muskeln dastehen und die Bandscheiben zügellos zwischen den Wirbeln herumschleudern.

Fitness ist ein empfindliches Gleichgewicht. Wie sehr man seine »Maschine Körper« dabei tunen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. So kommt, wer die ersten Kapitel im LOGI-Muskelcoach ernst nimmt, um eine Küchenwaage mit mindestens Grammeinteilung nicht herum.

Anderen reicht die LOGI-Pyramide zur Orientierung: Viel Obst und stärkefreies Gemüse, zubereitet mit guten Ölen; weniger Milchprodukte, Eier, mageres Fleisch, Fisch, Nüsse und Hülsenfrüchte; noch weniger Vollkornprodukte, Kartoffeln, Nudeln und Reis; und möglichst selten: verarbeitetes Getreide (Weißmehlprodukte) und Süßigkeiten.

Selbst die eifrigsten Muskelsportler kommen mit dieser Faustformel aus und ersparen sich damit das Berechnen von Gramm eines Nahrungsmittels pro Kilogramm Körpergewicht. Wer sich zusätzlich mit Nahrungsergänzungsmitteln und Eiweißpräparaten aufpeppen möchte, findet in den Tabellen hinten im Buch genügend Anregungen.

Insgesamt ist »Der LOGI-Muskelcoach« eine gelungene Darstellung der Möglichkeiten, den Muskelaufbau und das Ausdauertraining zu optimieren und sei es nur dadurch, dass wir unsere Ernährungsgewohnheiten dauerhaft anpassen. Bei zwei Dritteln Übergewichtiger in Deutschland zündet damit die Ausrede nicht mehr, man sei halt gemütlich statt dick.


Pinnwand


Nächste Ausbildung
16. - 19. November 2017
Tel.: 0711 - 24 39 43

Aufgelesen (Beispiele)

2015 Erasmus Herold - Die Frau am Kreuz

2013 Heiger Ostertag - Operation Mauerfall

2017 Wittrin, Günther u.a. - Von einem der stets die Gelegenheit ergriff

Für Ihre Unterstützung

Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Ferien von Anfang an

Flugangst adé ...

Angst vorm Fliegen - viele Menschen freuen sich nur bedingt auf den Urlaub: Der Anfang ist das Schlimmste, das Ende sowieso. Dabei liegt die Ursache hinter der Flugangst häufig in Themen, die mit dem Fliegen gar nichts zu tun haben. Peter Kensok konnte als wingwave-Coach schon vielen Reisenden mit Flugangst helfen ... mehr


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG