www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout

Das Extra für Sie

Mit Autoren reden

Die Beiträge mit »KEN« als Kürzel vorneweg stammen von Peter Kensok, buecher-blog.net, Stuttgart. Die Namen der Gastautoren sind unter deren Besprechungen voll ausgeschrieben.

Interviews


Herz-Resonanz-Coaching

»Wer die belastenden, im Herz-Resonanz-Feld gespeicherten Themen neutralisiert, eröffnet sich einen Zugang zu nachhaltiger Lebensfreude«, sagt Claus Walter, Entwickler des Herz-Resonanz-Coachings und Autor des gleichnamigen Buchs. Seine Coaching-Methode wird auch von einigen Schweizer Krankenversicherungen eingesetzt wird. Das Interview des Mankau-Verlags wurde im Juli 2016 geführt.


Nach Ihrem schweren Burn-out im Jahr 2004 haben Sie das »Herz-Resonanz-Coaching« (HRC) in zwölfjähriger Forschungsarbeit aus verschiedenen Erkenntnissen, Methoden und Therapieansätzen entwickelt. Welche Ansätze sind Ihnen auf Ihrem Weg begegnet und was davon hat Sie nachhaltig beeinflusst?

Claus Walter: Im Zentrum stehen die in den letzten 20 Jahren erfolgten intensiven Forschungen zur Herz-Resonanz und Kohärenz. Demzufolge ist das Herz sowohl körperlich wie emotional unser wichtigstes Organ; man könnte auch sagen, es ist unser »Gefühlshirn«. Hinzu kommen Ansätze und Methoden aus der Naturwissenschaft - etwa der Quantenphysik -, aus der Naturheilkunde - zum Beispiel Homöopathie - und aus der Energetik, beispielsweise die energetische Körperarbeit. Ich nenne es die »Drei-Säulen-Medizin«. All das eng miteinander verwoben, bildete die Basis für meine eigene Genesung und meine Methodenarbeit, aus der sich schließlich das Herz-Resonanz-Coaching entwickelte.


»Herz-Resonanz-Coaching«. Von Claus Walter. Claus Walter: Herz-Resonanz-Coaching Fahren Sie mit der Maus über das Cover, und Sie können das Buch direkt bei Amazon bestellen.
Die buecher-blog.net-Besprechung finden Sie hier.


Eine besondere Verbindung hat Ihre Methode zu Alex Loyds »Healing Code«. Was sind die Gemeinsamkeiten, was die Unterschiede dieser beiden Konzepte, und wie ergänzen beide einander?

Claus Walter: Das Herz-Resonanz-Coaching (HRC) und der von Dr. Alex Loyd entwickelte Healing Code (HC) befassen sich aus zwei verschiedenen Richtungen mit der »Heilung« des Herzens auf emotionaler Ebene. Der HC arbeitet innen, das heißt an den negativen Zellerinnerungen, welche in den Körperzellen des Menschen wirken. Die belastenden Themen im »Reiz-Reaktions-Glaubenssystem« werden umprogrammiert, also neutralisiert. Das HRC arbeitet außen im Energiefeld, quasi im »Datenspeicher« des Menschen, jedoch mit Wirkung nach innen, an der Auflösung der negativen emotionalen Themen. Der HC befasst sich mit Erinnerungen, nicht mit Emotionen; diese sind Symptome von Erinnerungen und unbewussten Programmierungen. Die Verbindung von HC und HRC führt zu einer deutlichen Steigerung beziehungsweise ist eine Art »Booster« für die Wirkung der Auflösungsarbeit. Daher ergänzen sich beide Methoden sehr gut.

Sie verstehen das »Herz-Resonanz-Coaching« als Parallelmaßnahme in Zusammenarbeit mit Ärzten, psychischen Fachspezialisten, Komplementär- und Körperarbeit-Therapeuten bei der Behandlung von Burn-out und Erschöpfung. Welche Erfolge konnten Sie hier bereits erzielen?

Claus Walter: In den vergangenen fünf Jahren haben rund 400 Personen dank des HRC in Verbindung mit der integrativen Vitalisierung, das heißt der oben erwähnten Zusammenarbeit verschiedener medizinischer Fachgebiete, eine nachhaltige körperliche, geistige und emotionale Vitalität wiedererlangt. Diese Menschen haben aus einer meist schweren Krise, zum Beispiel Erschöpfung oder Burn-out, zurückgefunden in ein Leben mit hoher Qualität und Lebensfreude. Das HRC zeichnet sich zudem durch eine im Vergleich mit anderen Methoden deutlich schnellere Wirksamkeit aus. Mehrere Schweizer Krankenversicherungen nutzen bereits diese Vorteile bei gravierenden Burn-out-Fällen und sparen dadurch zudem hohe Kosten ein - in bis zu siebenstelliger Höhe.

Mit einem starken und befreiten Herzen werde das Herz-Kreislaufsystem, das Immunsystem und somit der Selbstheilungsprozess des Körpers aktiviert und unterstützt. Gibt es wissenschaftliche Studien oder medizinische Befunde, die diese These belegen können?

Claus Walter: Wissenschaftlich belegt ist die Wirkkraft der Herz-Resonanz durch das kalifornische HeartMath Institute. Sie ist 5.000-mal stärker als das elektromagnetische Feld des Gehirns. In meinem Buch gehe ich auf weitere Forschungen und Versuchsreihen, unter anderem von führenden Quantenphysikern, ein. Grundlage Ihrer Arbeit sind der »Herz-Kompass« als persönliches Navigationssystem und die sogenannte »Lebenslandkarte« zur Klärung und Neutralisierung negativer Themen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um sich hier wirksam zu orientieren?

Claus Walter: Keine. Alles, was es von jeder und jedem braucht, ist die aufrichtige Bereitschaft, mit sich ins Reine zu kommen. Hilfreich sind zudem Gespräche mit den Familienmitgliedern. Das »Herz-Resonanz-Coaching« ist nicht nur für Einzelpersonen, sondern auch für Unternehmen bei der Konfliktlösung und Krisenbewältigung geeignet.

Welche Rolle spielt der »Herz-Kompass« im Business-Coaching?

Claus Walter: Die Summe aus Vision, Produkten und Services, die durch die Mitarbeitenden verkörpert wird, bildet das »Herz« der Firma. Sind die inneren Navigationssysteme - der »Herz-Kompass« - der Mitarbeitenden in Balance, generiert sich daraus in logischer Konsequenz der Erfolg des Unternehmens. Über die Arbeit mit der Herz-Resonanz können Ursachen für Konflikte, negative Themen und Krankheit bei Mitarbeitenden schnell erkannt und neutralisiert werden. Das unterstützt insbesondere die Unternehmensführung, denn jede Führungskraft hat Vorbildfunktion. Mit anderen Worten: Ist der »Herz-Kompass« der Unternehmensführung klar ausgerichtet, wirkt das entsprechend ausbalancierend auf die Mitarbeitenden. In der Konsequenz verstärkt das Unternehmen seine positive Wirkkraft in der Ausstrahlung und in der Anziehung - also seinen Geschäftserfolg.

Sie sagen, Ihr Buch sei geeignet für Menschen, die einen Weg aus der Krise gehen und mit sich und der Vergangenheit ins Reine kommen wollen. Ist die Methode dabei für alle geeignet oder gibt es auch Menschen, denen Sie eher eine alternative Methode empfehlen würden?

Claus Walter: Das HRC können alle für sich alleine anhand meines Methodenbuchs anwenden, die bereit sind, aus eigenem Antrieb und eigenverantwortlich etwas zu verändern. Wer für diesen Prozess den Austausch und die Reflexion braucht, kann das HRC in Begleitung eines in dieser Methode ausgebildeten Coachs durchführen. Bei schweren psychischen Störungen oder chronischen psychischen Erkrankungen kann das HRC die Behandlung einer psychologischen Fachperson wirksam in einer parallelen Anwendung ergänzen.



Das kleine Buch der Hausmittel

Die Human-Biologin und Medizinjournalistin Birgit Frohn, Autorin des Kompakt-Ratgebers »Das kleine Buch der Hausmittel«, hält die traditionellen Anwendungen und Heilmittel aus Großmutters Erfahrungsschatz für eine gute Wahl bei alltäglichen Beschwerden und Erkrankungen. Das Verlagsinterview wurde im November 2015 geführt.

Weiterlesen ...


Heimische Superfoods

»Sogenannte Superfoods enthalten zahlreiche Bio-Aktivstoffe, die positiv in den Stoffwechsel eingreifen, unseren Organismus unterstützen und unser Abwehrsystem stärken. Doch dazu müssen Superfoods nicht aus weiter Ferne importiert werden – wertvolles Obst und Gemüse, Kräuter und Gewürze gibt es auch direkt vor unserer Haustür.« – Dr. Barbara Rias-Bucher, Autorin des Ratgebers »Heimische Superfoods«, setzt sich für den bewussten Genuss regionaler Lebensmittel ein und stellt eine moderne, leichte Küche für Gesundheit und Wohlbefinden vor. Das Interview des Mankau-Verlags mit Dr. Barbara Rias-Bucher wurde im August 2015 geführt.

Weiterlesen ...


Führ mich Chef

Die besten Mitarbeiter einstellen, erfolgreiche Teams bilden oder die eigene Akzeptanz im Unternehmen sicherstellen – Winfried Schröter stellt Methoden vor, mit denen Führungskräfte Mitarbeiter ihren Fähigkeiten und Neigungen nach führen und bessere Entscheidungen treffen. Er bezieht sich dabei auf die Psychologie, die Kommunikationswissenschaft, die Verhaltensforschung und die Hypnose. Ein Interview des Goldegg-Verlags mit dem Autoren.

Weiterlesen ...


Pink Elephant Cooking

»Körper und Geist geht es am besten, wenn sie im Einklang sind und ihr Wechselspiel ohne großen Reibungsverlust verläuft. Wir sind der Überzeugung, dass neben der Yogapraxis die Art, sich zu ernähren, ganz entscheidend zu diesem Einklang beiträgt. Denn Essen ist mehr als nur Nahrungsaufnahme. Lebensmittel sind pure Lebensenergie. Sie dienen der Regeneration von Körper und Seele. Und natürlich ist es von Vorteil, wenn die ganze Sache auch noch richtig super schmeckt«, sagen Martin Riedel und Heather Donaldson. In Interview des Südwest-Verlags berichten Sie, wie sie neben dem Yoga zum Kochen kamen.

Weiterlesen ...


Die Shaolin-Formel

»Faszien sind im menschlichen Körper so etwas wie das Netz des Lebens beziehungsweise das Netzwerk der Gesundheit. In ihnen befinden sich über 80 Prozent der freien Nervenendigungen. Sie sind damit das sinnesreichste Organ und werden auch als der sechste Sinn bezeichnet«, sagt Robert Egger. Im Interview des Lotus-Verlags berichtet der Autor über »Die Shaolin-Formel«.

Weiterlesen ...


Vitamin D - Das Sonnenhormon

»Vitamin D bildet die Vorstufe eines Hormons, das nahezu alle Zellen unseres Körpers für ihren Stoffwechsel benötigen. Dementsprechend sind von einem Mangel an Sonnenhormon fast alle Prozesse in unserem Organismus betroffen. Das gilt für unser Gehirn ebenso wie für unsere Muskulatur und unser Immunsystem. Die einfachste und natürlichste Möglichkeit, sich mit ausreichend Vitamin D zu versorgen, ist die Sonnenexposition unserer Haut. Wer das richtige Maß kennt, kann sich vor Krebs und anderen schweren Krankheiten schützen!« - Ein Interview des Mankau-Verlags mit dem Präventionsmediziner und Vitamin-D-Experten Prof. Dr. med. Jörg Spitz.

Weiterlesen ...


Die Organuhr - Leben im Rhythmus der TCM

»Der moderne Mensch hat sich weit von seiner Natur entfernt – zu viel Stress, Arbeit und Termindruck, zu wenig Bewegung und oftmals eine falsche Ernährung führen zu zahlreichen körperlichen und seelischen Beschwerden. Die Organuhr der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt hier ein wertvolles Hilfsmittel an die Hand.« – In seinem Ratgeber »Die Organuhr« erklärt der TCM-Arzt Dr. Li Wu den Kreislauf der Lebensenergie Qi sowie die Aktivitäts- und Ruhephasen der Organe und stellt wertvolle Akupressur-Behandlungen, Qigong- und Tai-Chi-Übungen und natürliche Heilmittel vor, um Krankheiten vorzubeugen und Beschwerden zu lindern. - Ein Interview des Mankau-Verlags.

Weiterlesen ...


Endlich gut drauf!

»Glücksfähigkeit lässt sich erlernen und bewusst steigern! Hinter Beschwerden wie depressiven Verstimmungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Ängsten und Ähnlichem steckt oft nur ein Mangel am Botenstoff Serotonin. Die Ausschüttung dieses Glückshormons kann man durch ganz natürliche und einfache Methoden anregen - dann müssen wir uns nur noch auf das Glück einlassen!« Dr. Günter Harnisch, Therapeut und Experte für Volksheilkunde, hat ein Glücksprogramm auf vier Säulen entwickelt. Ein Gespräch des Mankau Verlags mit dem Autoren.

Weiterlesen ...


Das Myoreflexkonzept

»Die WM ist der Härtetest für die wirksameren medizinischen Konzepte«, sagt Dr. Eberhard Jörg. Der Sportorthopäde aus Wernau bei Stuttgart ist Autor des Grundlagenwerks »Das Myoreflexkonzept – Schmerzfrei mit aktiven Muskeln«. Mit diesem Verfahren wird Dr. Kurt Mosetter (Konstanz) die US-Nationalmannschaft unter Jürgen Klinsmann auf den Punkt genau fit machen. – Die Fragen stellte Peter Kensok, Globalscout, Stuttgart.

Weiterlesen ...


Wut ist gut!

»Wut gehört wie Trauer und Freude zu den natürlichen Emotionen, die wir von Geburt an empfinden und die danach verlangen, akzeptiert und ausgelebt zu werden. Gestehen wir uns diese Emotionen jedoch nicht zu, sondern lassen sie durch unsere Denke blockieren, führt das zu inneren Anspannungen, die sich in Zornausbrüchen oder aber in körperlichen und seelischen Krankheiten äußern können.« - Im Verlagsinterview erklärt Dr. med. Daniel Dufour, dass Gesundheit und Wohlbefinden sich wieder einstellen, wenn wir uns erlauben, unsere Wut auszuleben.

Weiterlesen ...


Das Geheimnis der positiven Ausstrahlung

»Wir gestalten unser Leben mit unseren Gedanken selbst - und wenn diese positiv sind, ist es kein Wunder, wenn uns Positives widerfährt.« Im Verlagsinterview äußern sich Karriere-Expertin Carolin Lüdemann und Diplom-Psychologin Kathrin Emely Springer, beide Autorinnen des Buches »Das Geheimnis der positiven Ausstrahlung«, zu Schönheit, Ausstrahlung, Körpersprache und den Vorzügen eines sympathischen Auftretens.

Weiterlesen ...


KetoKüche zum Genießen

Ketogene Ernährung bedeutet, nur sehr wenige Kohlenhydrate und mehr Fett als gewöhnlich zu essen. Sie ist nicht nur bei Sportlern beliebt, sondern hat auch zu-nehmend Bedeutung als Therapieunterstützung für Menschen mit Krebs und Hirn-leistungsstörungen wie der Alzheimerdemenz. Bis jetzt gibt es kaum Kochbücher für den Einstieg in diese Ernährungsweise. Ein Interview mit Bettina Matthael und Ulrike Gonder, den Autorinnen des Buchs »Ketoküche zum Genießen - Mit gesunden Gewürzen und Kokosnuss«.

Weiterlesen ...


Das Gebot der Rache

John Niven ist vor allem als Autor scharfsinniger Satiren wie »Kill Your Friends«, »Coma« oder »Gott bewahre« bekannt. Sein Thriller »Das Gebot der Rache« ist im Vergleich dazu ein ganz anderes Genre. Ein Gespräch des Heyne-Verlags mit John Niven.

Weiterlesen ...


Die Verstummten

Stephanie Fey ist Illustratorin, Malerin - und Autorin. Sie liebt Kriminalromane und war »schon immmer« von der Rechtsmedizin fasziniert, sagt sie. Und sie wunderte sich, dass es noch keinen deutschen Krimi gab, in dem eine Rechtsmedizinerin die Hauptrolle spielt. Also schrieb sie einen. Ein Gespräch des Heyne-Verlags mit Stephanie Fey zu ihrem Thriller »Die Verstummten«.

Weiterlesen ...


Das neue Verhandeln

Verhandlungen sind ein emotionsgeladenes Geschäft. Nach traditioneller Anschauung geht es dabei um Sieg und Niederlage. Der Stress dabei führt Verhandlungspartner in (selbst-) zerstörerische Zustände, die immer häufiger als Burnout bezeichnet werden. Die Alternative wäre, gemeinsam gewinnen zu können. Petra Schächtele weiß sehr wohl, wie man jemanden verbal besiegen kann. Als Expertin für die elegante Schlagfertigkeit hat sie jedoch auch einen Zugang zu einem genussvolleren Ansatz. Die Fachfrau für neurophysiologische Zusammenhänge geht im Gespräch mit Christoph Krüger und Peter Kensok, den Autoren von »Das neue Verhandeln«, der Frage nach, ob ein flexiblerer Stil vom Schlachtfeld der Verhandlungen zum Verhandlungstisch führen kann.

Weiterlesen ...


Tsatsiki, Ouzo, Souvlaki, Sirtaki

»Ich trink Ouzo, was trinkst du so?« ist eine Liebeserklärung von Stella Bettermann an Griechenland, das Land ihrer Familie mütterlicherseits. Die Autorin verbrachte dort die Sommer ihrer Kindheit und Jugend. In ihrem Buch beschreibt sie den Zauber, die Exotik und die heftigen Turbulenzen dieser außergewöhnlichen Ferien. Tina Pfeifer inteviewte sie.

Weiterlesen ...


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed der Redaktion Globalscout