www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout

Das Extra für Sie

Die Beiträge mit »KEN« als Kürzel vorneweg stammen von Peter Kensok, buecher-blog.net, Stuttgart. Die Namen der Gastautoren sind unter deren Besprechungen voll ausgeschrieben.

Biografien


William Shatner et al. – Spock und ich: Mein Freund Leonard NimoyWilliam Shatner et al.
Spock und ich: Mein Freund Leonard Nimoy

KEN. Ich fand Spock immer großartig und konnte den Vulkanier-Gruß sogar schneller als meine Mitschüler »Star Trek« sagen konnten, von »Raumschiff Enterprise« gar zu schweigen. Nach Spock kam für mich auf dem »US Spaceship« lange nichts und dann vielleicht Captain James Tiberius Kirk. Der schreibt, weil er eine Beerdigung verpasst hat, zum Lebensende jetzt »Spock und ich – Mein Freund Leonard Nimoy«.

 

Weiterlesen ...


Phil Collins – Da kommt noch wasPhil Collins
Da kommt noch was

KEN. Der richtige Zeitpunkt für eine Autobiografie ist jetzt. Immer. Denn wenn erst einmal jemand anders die eigene Biographie schreibt, entgleitet einem möglicherweise die Chance, den eigenen Mythos redaktionell mitzugestalten. Phil Collins (* 1951) ist nach Jahren der Krise jetzt endlich wieder jung und lebenshungrig: »Da kommt noch was«.

 

Weiterlesen ...


Bruce Springsteen – Born to runBruce Springsteen
Born to Run

KEN. Die ersten 230 von knapp 670 Seiten sind wie die Vorgruppe bei einem Auftritt von Bruce Springsteen (* 1949). »Born to Run« tastet sich um die üblichen Familienthemen mit fürsorglicher Mutter und unberechenbarem Vater an die Auftritte in Clubs vor manchmal nur einem Dutzend Zuschauern heran. Wenige Seiten später, so scheint es, füllt der Mann aus Freehold, New Jersey, die Stadien dieser Welt.

 

Weiterlesen ...


Willie Nelson mit David Ritz – Mein Leben: eine lange GeschichteWillie Nelson mit David Ritz
Mein Leben: eine lange Geschichte

KEN. Willie Nelson (*29. April 1933) erzählt die Geschichte eines langen Lebens. Von sich selbst, seinen frühen Jahren in Abbott, Texas, seiner frühen Leidenschaft als Autor, die ihm ein Vermögen als Singer-Writer einbrachte (»… schön und gut, aber …«), seinem Wunsch, »auch als Künstler erfolgreich zu sein« – und seinen Zusammenbrüchen, sowohl wirtschaftlich als auch privat.

 

Weiterlesen ...


Catherine Mayer – Charles mit dem Herzen eines KönigsCatherine Mayer
Charles mit dem Herzen eines Königs

KEN. Catherine Mayer zeichnet in »Charles – Mit dem Herzen eines Königs« mehr als ein einfaches Porträt des Fürsten von Wales und Herzogs von Cornwall. Ihre Biographie des 1948 geborenen Thronfolgers, Sohn von Elisabeth II. und Prinz Philip, ist ein 480 Seiten dickes Geschichtsbuch über das Vereinigte Königreich nach dem Zweiten Weltkrieg.

 

Weiterlesen ...


 Tom Jones - Over the Top and Back - Die AutobiografieTom Jones
Over the Top and Back

KEN. »Dies ist meine ganz persönliche Geschichte, vom Anfang bis jetzt, erzählt und niedergeschrieben, wie ich es nicht anders kann: einfach und von Herzen. Over the Top und Back ist meine Geschichte.« - Tom Jones.

 

Weiterlesen ...


Hyeonseo Lee - Schwarze Magnolie Hyeonseo Lee
Schwarze Magnolie

KEN. Seit Hyeonseo Lee vor dem UN-Sicherheitsrat 2014 über die Menschenrechte in Nordkorea sprechen konnte, ist sie ebenso gefürchtet wie gefragt. Sie weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, in ein fremdes Land zu fliehen und dort fast zehn Jahre lang illegal zu leben. Vor allem um zu überleben.

 

Weiterlesen ...


John Cleese - Wo war ich noch mal? John Cleese
Wo war ich noch mal?

KEN. Mit den »Monty Pythons« schrieb er Fernsehgeschichte, mit »Fawlty Towers« war John Cleese ebenfalls nahe daran. Ich erinnere mich gerne an »Das Leben des Brian« und »Ein Fisch namens Wanda«. Um sein Woher und das Warum geht es John Cleese (* 1939) in diesem, vermutlich ersten Teil seiner Autobiografie »Wo war ich noch mal?«

 

Weiterlesen ...


Mick Fleetwood mit Anthony Bozza - Play On: Fleetwood Mac & Ich Mick Fleetwood mit Anthony Bozza
Play On - Fleetwood Mac & Ich

KEN. In seinen besten Zeiten war der über einsneunzig große Drummer Mick Fleetwood (* 1947) schlaksig wie John Cleese. Der zog mit »Monty Python« durch die Filmgeschichte, während Mick Fleetwood seit 1967 den Rhythmus in der legendären Band Fleetwood Mac angibt. Und ein Ende mag sich niemand vorstellen.

 

Weiterlesen ...


Billy Idol - Dancing with Myself Billy Idol
Dancing with Myself

KEN. »Ich bin hoffnungslos gespalten zwischen dem Guten und der Dunkelheit, dem Mönch und dem Sexbesessenen, dem Priester und dem Dichter, dem Populisten und dem Demagogen.« - Billy Idol scheint zu fürchten, dass sein ausschweifendes Leben als Musiker ihn am Ende sogar selbst überfordern könnte.

 

Weiterlesen ...


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed der Redaktion Globalscout