www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout


Tamer Bakiner - Der WahrheitsjägerTamer Bakiner
Der Wahrheitsjäger

KEN. Tamer Bakiner lässt seine Leser in einer Zwickmühle zurück. Entweder stimmt alles, was er schreibt. Das wäre traurig genug. Oder aber alles ist absichtsvoll inszeniert Teil einer weiteren Legende, mit der er sich als einer der erfolgreichsten Detektive in Deutschland vorstellt. – Ich finde es zu anstrengend, das zu entscheiden.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.

»Wahrheitsjäger« nennt sich Tamer Bakiner, der »Top-Ermittler« für Wirtschaftskriminalität und Industriespionage. Der Untertitel verspricht, andere richtig einschätzen zu lernen, ihre Lügen durchschauen und die gewonnenen Erkenntnisse zum eigenen Vorteil nutzen zu können.

Menschen entlarven, die einem schaden wollen

Auf 287 Seiten skizziert der Autor, wie er über Wochen, manchmal Monate unterschiedliche Legenden installiert. Tamer Bakiner wird dabei immer mehr ein Vertrauter seines ausgehorchten »Objekts«. Das kann ein Anlagenbetrüger in Asien oder eine kriminelle Bande in der Türkei sein, deren nachgenähte Kopien fast so schnell auf dem Markt sind wie die eigentlichen Markenkleider der Saison.

Zur neuen Identität gehören das bis ins kleinste Detail passende Verhalten und oft genug eine attraktive Begleiterin als Lockvogel, die (fast) alles dafür tun würde, die Falle zu spannen, bevor die Polizei, Rechts- und Staatsanwälte zuschlagen. Nach der erfolgreichen Ermittlung heißt es, in Deckung zu gehen. Nicht alle Ertappten finden es eben gut, dass sie hinter Gittern landen. Ihnen vor Gericht als Zeuge gegenüberzustehen, ist selbst für Tamer Bakiner manchmal eine Herausforderung.

Wenn er seine Fälle nach Branchenmaßstäben offenbar recht erfolgreich löst, dann ist das für Tamer Bakiner ein Beitrag zu einer besseren Welt. Dafür greift er jederzeit tief in die Trickkiste der Kriminellen. »Wer schnell aufgibt, ist kein guter Detektiv«, sagt er. Dafür braucht es Beharrlichkeit, Fantasie und die Bereitschaft zu improvisieren.

Neben Organisationstalent empfiehlt er Kontaktfreude und Menschenkenntnis. Vertrauen entsteht erst, wenn unser Gegenüber genau die Emotionen in uns liest, die seinen Absichten und Bedürfnissen entsprechen. Sich schauspielerisch dermaßen zu verstellen, dazu gehört eine Menge Talent und Selbstbewusstsein, über das Tamer Bakiner im Dienst der Jagd nach der Wahrheit wohl verfügt.

Es liegt nahe, dass jemand in seinem Beruf ein zuverlässiges »Gefahrenradar« entwickeln muss. Tamer Bakiner teilt hier seine Erfahrungen und empfiehlt beispielsweise, auch privat ab und zu einmal mehr in den Rückspiegel zu schauen. Und versuchen wir uns wirklich einmal als Ermittler, sollten wir unsere Legenden glaubhaft inszenieren - und vor allem das Lügen beherrschen.

Beim »Wahrheitsjäger« schwankte ich zwischen Bewunderung und Bedauern. Ich finde ein gesundes Maß an Vorsicht in dieser Welt durchaus angemessen. Aus Misstrauen einen detektivischen Ausdauersport zu machen, bei dem nur die besten Legenden und die skrupellosesten Lügner die Pokale holen, das hätte ich selbst im Zeitalter der Avatare und unverbindlichen Identitäten im Internet ungern als Standard.

Tamer Bakiner und seine Detektei wirken seit über 20 Jahren in einer Schattenwelt voller Korruption, Verleumdung, Lug und Trug. »Tausendfach« und das in über »70 Ländern« habe er erlebt, wie sich Menschen hinters Licht führen lassen. Damit wir uns davor schützen können, gibt uns Tamer Bakiner in seinem Buch zahlreiche Tipps, einen Grundkurs für Privatdetektive gewissermaßen.

Um jedoch so gut zu sein, wie er uns von sich glauben macht, muss Tamer Bakiner stets noch besser in den Methoden sein, die er seinen Zielpersonen unterstellt. Vertrauen ist in seiner Darstellung nur ein Mittel zum Zweck. Tamer Bakiner plädiert für eine Grundhaltung, in der wir niemals erwarten dürfen, dass etwas tatsächlich so sein könnte, wie es scheint. – So liest sich auch »Der Wahrheitsjäger« dann doch gleich ganz anders.



Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.