www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout


Lothar Seiwert - Die Tiger-Strategie. Lothar Seiwert
Die Tiger-Strategie

KEN. »Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient.« - Nach dem gemütlichen Bären mit der Kraft, die in der Ruhe liegt, lässt Lothar Seiwert jetzt die Tiger sprechen. »Die Tiger-Strategie« ist eine neue Fabel aus der Feder von Deutschlands bekanntestem Zeitmanager.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Ich mag »Die Tiger-Strategie«, weil es um die vielleicht schönsten Raubkatzen geht, die weißen Tiger von Sumatra. Zu ihnen mag das Zögern kaum passen, das Lothar Seiwert gerade seinem ach so bequemen, ängstlichen Tiger Ravi zuschreibt. Der möchte jägerisch so fit sein wie sein streitbarer Vater. Ravinder schafft es seit vielen Jahren immer wieder, den Rivalen Bal vom Revier fern zu halten. So richtig stolz auf seinen Sprössling ist er daher nicht. Ravi steht den stets jammernden und klagenden Streifenhyänen Zeter und Mordio charakterlich nämlich näher als seinesgleichen.

Ein Meisterjäger findet seinen Weg

Dass ein hungriger Tiger sich durch nichts aufhalten lässt, ist für Vater Ravinder irgendwann der ultimative pädagogische Impuls: Wer nicht jagt, bekommt auch nichts zu fressen! Ravi holt sich in seiner Verzweiflung Rat bei der Tigerin Amba. Die ist weise genug, dem jungen Tiger eine Reihe von Lektionen zu erteilen – ganz im Sinne des Meisterjägers.

Lothar Seiwert wurde in Sumatra geboren und hat daher eine besondere Zuneigung zu den weißen Tigern. Ihnen wegen ihrer Überlebensstrategie für den Beruf auf die Pfoten zu schauen, ist eine Folge dieser Sympathie: Der Tiger weiß, was er will und was zu ihm passt, er bleibt bei der Sache, konzentriert sich auf den günstigsten Weg, bevor er zuschlägt und bringt zu Ende, was er einmal angefangen hat.

Ein bisschen Tiger sollte somit in jedem stecken, dem das Leben einer Hyäne zu wenig ist. Damit hat Lothar Seiwert sicher Recht. Immerhin ist die Tiger-Strategie kein rücksichtsloses Geschäft, sondern eine Einladung, Talente zu nutzen und etwas für den eigenen Erfolg zu tun.

Dass Lothar Seiwert sich mit den erfolgreichen Tigern auch selbst beschreibt, versteht sich. Auch er hat konsequent an seinem Erfolg gearbeitet und irgendwann das korrekte Jagen gelernt. Vielleicht sogar von jemandem wie Amba, die Ravi in dieser Phase, erwachsen zu werden, begleitet wie ein guter Coach.

Dabei dürfen wir auch von Impulsen wie diesen lernen: »Es ist nicht die Beute, die den Jäger antreibt, es ist die Jagd.« Oder: »Streifen allein machen noch keinen Tiger.«

Dass manche Tiger-Idee aus diesem Strategie-Buch Lothar Seiwerts schon in anderen Zusammenhängen auftauchte, wo von der Kraft die Rede war, die in uns steckt, oder dem Weg, der das Ziel ist, das macht nichts. In diesem neuen, freundlich erzählten Umfeld nehme ich sie gerne wieder zur Kenntnis. Was wirkt, wird durch die Wiederholung schließlich nicht falsch.

Das gilt für die Tier-Strategien insgesamt, ob sie nun bei Grimms Brüder von Hasen und Igeln handeln, moderner von Bären, Mäusen, Delphinen oder jetzt eben Tigern. Die Natur ist immer wieder eine gute Lehrerin – würden wir nur öfter auf sie hören. Vielleicht ändern 150 Seiten Tiger-Strategie ja ein bisschen was dran.



Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.