www.buecher-blog.net

Buchempfehlungen der Redaktion Globalscout


Sabine Eichhorst - German GlückSabine Eichhorst
German Glück

KEN. Den Deutschen wird nachgesagt, sie seien bestenfalls glücklich, wenn sie nach Herzenslust unzufrieden und pessimistisch sein dürfen. Sabine Eichhorst machte sich auf den Weg, um mit zahlreichen Interviews für »German Glück« das Gegenteil zu beweisen: Auch in Deutschland gibt es neben Jammerlappen Menschen, die das Glück in die eigene Hand nehmen.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Ich bin ein großer Freund von François Lelord und »Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück«. Nach einer Szene aus dem Film zum Buch habe ich sogar eines meiner eigenen Bücher benannt: »Glück ist alles zusammen!« Ich war deshalb erst recht gespannt auf Sabine Eichhorst, die für »German Glück« durch ein unerwartet glückliches Land reiste.

Begegnungen mit dem Glück

Sie traf dabei immer wieder Menschen mit einer starken Fähigkeit, das Gute wie das weniger Gute im Leben anzunehmen und sich nach einem Sturz mutig wieder aufzurappeln. Ob nach einem geschäftlichen Bankrott, einer hässlichen Trennung, wenn sich der Partner in die Demenz hineinentwickelt oder andere Krankheiten sie selbst betreffen: »Eines ist allen Glücklichen gemein: Sie machen sich auf die Suche, statt darauf zu warten, dass das Glück sie findet.«

In neunzehn Begegnungen stellt uns Sabine Eichhorst Anregungen vor, Ja zum Glück zu sagen. Vielleicht sind wir bereits glücklicher als wir denken und nehmen es nur gerade nicht wahr. »Oft ist Glück eine Frage der Haltung«, schließt Sabine Eichhorst aus ihren vielen Gesprächen für dieses Buch. Für sie ist beispielsweise bereits Glück, selbst ein Buch über Glück zu schreiben.

Aber wie kommt Pastor Jakob Kampermann (38) mit der Frage nach dem Glück zurecht, wenn er wegen seiner Multiplen Sklerose im Rollstuhl zur Predigt und zu den Beerdigungen muss? Kann man Glück trainieren wie einen Muskel? Geht Glück nur in der Beziehung zu anderen? Wo endet es möglicherweise aus der Sicht von Sterbebegleitern? Und beginnt es neu – oder anders – wenn jemand sein Gedächtnis verloren hat?

»German Glück« stellt uns auch Menschen vor, die ihr Leben als glücklich feiern, Unternehmerinnen und Unternehmer, die ein Scheitern als Erfahrung verbuchen und dann erst recht weitermachen. Glück ist an manchen Schulen sogar ein Lehrfach, das auf die Möglichkeit des Glücks durch Helfen hinweisen könnte.

Ein Buch also voller Begegnungen von Sabine Eichhorst als deutscher Hector. Die Reisende erlebt viele Wege zum Glück und wie bestimmte Voraussetzungen und Umstände Glück fördern. Glückliche nehmen die Dinge in die Hand, wagen vertrauensvoll und heiter Neues und nehmen dabei auch Umwege in Kauf.

»German Glück« ist vor allem ein Porträtbuch. Es beschreibt, was ist, wenn man nur genau genug hinschauen und die Begegnungen am Rande wertschätzen mag. Es ist kein Lehrbuch über die Biochemie der Glücksgefühle, das auf Momente verweist und die Erwartungen eines Dauerzustands dämpft, den wir dann kaum mehr ertragen könnten. Glück braucht den Forschern zufolge den Unterschied, also dass Glück auch einmal gerade nicht ist.

Interessant wäre auch der gemeinsame Nenner der Glücklichen aus »German Glück« oder deren gemeinsame Strategie gewesen. Vielleicht gibt es die nämlich bereits, denn allen Gesprächspartnern von Sabine Eichhorst passiert Glück nicht einfach so. Sie tun jeder auf ihre Weise etwas für ihr Glück. Die persönlichen Werte dahinter sind vermutlich so unterschiedlich wie der jeweilige Dialekt von Glück. Glück findet dann in den kostbaren Momenten statt, in denen alles im besten Sinn zusammenpasst.

Sabine Eichhorst - German Glück



Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Kurzurlaub am Schreibtisch.
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG